U10 Punktspiel am 04.12.2021, auswärts gegen den Neuenhagener TC


Unsere U10er Paul, Florian, Julius und Jonathan traten heute auswärts gegen den Neuenhagener TC an. Die Einzel : 1) Paul gewann 5:3/4:2, 2) Florian  siegte mit 4:2/5:3, 3) Julius  triumphierte mit 4:0/4:0 und 4) Jonathan verlor knapp mit 2:4/2:4. Die Doppel: Paul und Jonathan im 1. Doppel mussten sich denkbar knapp mit 4:5/4:1/11:13 geschlagen geben. Florian und Julius im 2. Doppel siegten bravourös mit 4:1/5:3.
Insgesamt fuhren die Jungs einen tollen 4:2-Sieg ein. Es waren tolle Matches mit viel Kampfgeist und Einsatz. Herzlichen Glückwunsch, Jungs, das habt ihr wirklich toll gemacht. Da ich heute arbeiten musste, konnte ich leider nicht live dabei sein. Bärbel Kühnast und die Eltern von Jonathan (Johannes und Katrin) haben mich aber super vertreten. Vielen lieben Dank dafür. Vielen Dank auch für die Unterstützung und Motivation aller Eltern und Fans am Spielfeldrand. Bis zum nächsten Spiel.
Viele liebe Grüße, Eure Kristina Wehrkamp

2G-Corona-Regeln in unseren Tennishallen


Liebe Mitglieder, liebe Hallennutzer/-innen,

der Senat beschließt die 10. Verordnung zur Änderung der 3. SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die neue Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beinhaltet. Die Regelungen gelten von Montag, 15. November 2021 an und enthalten für den Sport folgende Änderungen:

1. In gedeckten Sportanlagen (u.a. Tennishallen) gilt für alle über 18 Jahre die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind von der 2G-Pflicht ausgenommen, wenn sie negativ getestet sind. Hier gelten auch die Testungen im regulären Schul- und Ausbildungsbetrieb für die Sportausübung.

2. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und dies mittels eines negativen Tests und einer ärztlichen Bescheinigung der Impfunfähigkeit nachweisen können, sind ebenfalls von der 2G-Pflicht ausgenommen.

Der Vorstand behält sich vor, die Einhaltung der Regelung durch Vorzeigen eines Nachweises in unseren Tennishallen zu kontrollieren.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Konditionstraining Jugend


Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern,
nach den Herbstferien beginnen wir wieder mit unserem Konditions– und Athletiktraining 
in der Sporthalle des Siemens-Gymnasiums in der Beskidenstraße. Da wir die Halle mittwochs 
erst ab 18:30 Uhr nutzen können, wird es  drei nur 45-minütige Trainingseinheiten geben 
(dafür umso intensiver…).

		1.  Gruppe:		 18:30 Uhr bis 19:15 Uhr 

		2.  Gruppe:		 19:15 Uhr bis 20:00 Uhr 

		3. Gruppe 		 20:00 Uhr bis 20:45 Uhr


Wir freuen uns ganz besonders, dass wir für diese Power-Aufgabe unseren frischgebackenen 
Tennistrainer 
Felix André von den 1. Herren begeistern konnten. Ein ganz liebes Dankeschön im Voraus 
an Felix!

Wir haben die Einteilung unserer Kaderkinder- und Jugendlichen in die einzelnen Gruppen 
bereits vorgenommen. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön an Mark!

Schaut daher bitte bis zum Beginn des Kondi Trainings am Mittwoch, den 27. Oktober 2021 
in Eure E-Mails, um zu erfahren in welcher Gruppe Ihr oder Eure Kinder eingeteilt sind.
Und natürlich wünschen wir Euch trotz der späten Tageszeit Spaß und Durchhaltevermögen! 
Ihr wisst, wie wichtig gerade im Winter eine gute Kondition ist!

Eure Jugendabteilung

U10 – letztes Punktspiel


Hallo ihr Lieben,
hier mein Bericht mit Foto vom U10 Punktspiel am 26.9.21 , Heimspiel gegen TC Grün- Weiss Lankwitz:
Bei bestem Wetter traten heute unsere U10er: Maximilian Fussan, Elin Specowius, Manuel Frank und Paul Seifert zu Hause gegen die U10er vom TC Grün- Weiss Lankwitz an.
Maxi, Position 1, verlor 0:4/0:4, spielte super, hatte aber einen wirklich sehr starken Gegner erwischt. Elin, Position 2, holte sich nach tollem Match mit 4:1/4:1 den Sieg . Auch Manu, Position 3, gewann nach einem super Spiel mit 4:0/4:2. Paul, Position 4, machte es spannend und erkämpfte sich verdient den Sieg mit 4:1/3:5/10:6. Die Doppel mit Maxi und Elin im 1.Doppel und Manu und Paul im 2. Doppel hatten wir taktisch dann gut aufgestellt. Maxi und Elin legten ein tolles Match hin, mussten sich aber am Ende mit 1:4/1:4 geschlagen geben. Manu und Paul im 2. Doppel erkämpften sich nach einem super Match den Sieg mit 4:0/4:0 und holten damit, den für uns wichtigen 4.Punkt. Herzlichen Glückwunsch zu einem tollen 4:2- Gesamtsieg . Das habt ihr wirklich sehr gut gemacht, ihr Vier. Ich bin sehr stolz auf euch. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht euch zu betreuen und zu coachen. Lieben Dank an alle Eltern und Fans für die Unterstützung und Motivation vom Spielfeldrand.

Viele liebe Grüße, Eure Kristina Wehrkamp

 

Ergebnisse vom letzten Spieltag


Aufstieg!

Am letzten Punktspielwochenende waren außer der U12-Mannschaft noch 3 weitere Teams am Start.
Die U15-Mädchen krönten ihre Mega-Saison. Sie ließen sich in der Aufstellung: Celina, Mira, Leonie und Nele den Aufstieg in die Meisterklasse nicht mehr nehmen und kehrten mit einem souveränen 6:0 aus Siemensstadt zurück.
Mädels ihr habt eine herausragende Saison gespielt und völlig verdient den Aufstieg geschafft.
Zum Team gehörten auch noch Emila und Maria. Macht weiter so!

 

 

Aufstieg knapp verpasst!

Unsere U18-Juniorinnen hatten am Samstag ihr Finale. Es ging gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft von Rot-Weiß Potsdam um den Aufstieg in die Meisterklasse. Wir versuchten das Wunder mit Jamie, Celina, Elin und Maia zu schaffen. Dort angekommen mussten unsere Mädels feststellen, dass sich Potsdam noch mit einer “eingeflogenen” Polin mit einer Lk 1,5 verstärkt hatte. Unsere Truppe gab wirklich alles und Celinas Match war auch wirklich knapp mit 6:7 im 2. Satz. Letztlich mussten wir uns mit 0:6 geschlagen geben und gratulierten fair.
Im Laufe der Saison kamen auch noch Anna, Mira und Maria zum Einsatz. Auch ihr habt eine grandiose Saison gespielt und unseren Club würdig vertreten. Wir sind sehr stolz auf alle!

 

Berliner Meister U12-Jungs!


Das letzte Jugend Punktspielwochenende hatte gestern seinen Höhepunkt im Finale der U12 Jungs gegen Blau-Weiß. Wer Zeuge unseres Aufstiegsspiels der 1. Herren war, der konnte sich auf ein ähnliches Drama gefasst machen. Zur Chronologie:


In der ersten Runde traf Linus Fussan, in einer Neuauflage des diesjährigen Endspiels der Berliner Meisterschaften, auf Fritz Boberg. Linus spielte bis zum 7:5, 4:1 sein allerbestes Tennis und hatte den Berliner Meister kurz vor einer Niederlage. Dann verließen ihn etwas die Kräfte und er musste sich noch mit 4:6 und 10:5 im Matchtiebreak geschlagen geben. Tim Holtz spielte parallel gegen einen groß aufspielenden “kleinen Nadal”und musste sich nach großem Kampf mit 3:6, 2:6 geschlagen geben.


Jetzt mussten in der zweiten Runde Punkte her. Unsere Nummer 1 Anton Ewert wurde als Berliner Meister seiner Favoritenrolle gerecht und siegte sehr souverän mit 6:2, 6:1. Leonardo Jaksetich ging für uns an Position 3 an den Start. Nach überstandener Anfangsnervosität kam er immer besser ins Spiel und verlor am Ende knapp mit 1:6, 4:6.


Nach den Einzeln stand es also 1:3 und unsere Jungs kamen mit etwas hängenden Köpfen zur Lagebesprechung vor den Doppeln.


Jetzt folgte die wahrscheinlich spielentscheidende Szene. Das Team von Blau-Weiß machte ein Mannschaftsfoto. Das nutzten Alex und ich um unseren Jungs zu sagen, dass es schon das Siegerfoto wäre und sie sich schon als Berliner Meister fühlten. Wir glaubten aber noch an uns und wollten jetzt die im Training erworbene Nikolasseeer Doppelstärke zum Einsatz bringen. Wir gingen mit Linus/Leonardo im ersten und mit Anton/Timi im zweiten Doppel ins Rennen. Beide Doppel mussten in zwei Sätzen gewinnen und wir wären die Sieger. Unsere Jungs spielten einfach großartig und angefeuert von den mittlerweile richtig vielen Zuschauern, gewannen beide Doppel den ersten Satz. Linus und Leo gingen als erstes durchs Ziel und gewannen nach großem Kampf, unter lautem Jubel der Zuschauer, den zweiten Satz mit 6:4.


Bei Anton und Timi stand es 5:4. Alle Augen auf der Anlage waren auf sie gerichtet. Kurze Zeit später hatten sie bei 15:40 zwei Matchbälle. Beide wurden vergeben. Jetzt gab es teilweise minutenlang dauernde Ballwechsel, in denen man eine Stecknadel hätte fallen hören. Netzroller zu unseren Gunsten und wieder Matchball. Auch dieser wurde vom Gegner abgewehrt. Timi macht einfach seit Minuten keinen Fehler mehr und Anton reagiert blitzschnell auf einen Netzroller des Gegners und legt den Ball als Stopp übers Netz. Wieder Matchball. Alex und ich gucken uns an und hatten jetzt ein gutes Gefühl. Unsere Jungs pushen sich nochmal und spielen aggressiv. Der Ball fliegt hin und her und … Blau-Weiß macht den Fehler. Es folgte ein ohrenbetäubender Schrei sämtlicher Zuschauer. Die Schläger flogen und alle lagen sich in den Armen.


Berliner Meister 2021! Danke an alle Eltern und Zuschauer. Jungs wir sind mega stolz auf EUCH.

Mark und Alex


1. U12 TVBB-Meister
1. U12 TVBB-Meister